Schließung des
nah&frisch in Glane

18.11.2022

Eine schwere Entscheidung ist gefallen:
Wir werden den nah&frisch-Markt in Bad Iburg-Glane
zum 31. Januar 2023 schließen.

Schließung nah&frisch in Bad Iburg-Glane

Unsere aktuelle Lebens- und Arbeitssituation ist von vielen notwendigen Veränderungen geprägt, beruflich und privat. Ständig müssen wir auf Einflüsse reagieren, die nicht in unseren Händen liegen.

Außergewöhnlichen Herausforderungen sieht sich die HHO auch im nah & frisch Markt in Bad Iburg-Glane gegenüber. Wir sind mit der Tatsache konfrontiert, dass in unmittelbarer Nähe am Mühlentor ein REWE mit 1.700 qm Verkaufsfläche entsteht. Nach unseren Erfahrungen müssen wir uns darauf einstellen, dass sich unser Kundenstamm daraufhin verringern wird- sowohl in der Anzahl der Kundinnen, als auch die zu erwartenden Einkaufsmengen pro Kundin. Diesem Wettbewerb können wir nicht standhalten.

Diesen äußeren Umständen müssen wir uns stellen. Eine schwere Entscheidung ist gefallen: Wir werden den nah & frisch in Glane zum 31.01.23 endgültig schließen.

Alle unsere qualifizierten und sehr engagierten Mitarbeiter in Glane haben bis heute unglaublich gute Arbeit geleistet und „der Laden läuft“. Ein großer Dank gebührt auch unseren Kund*innen, die uns die Treue gehalten haben. Diese Tatsachen machen diesen Schritt nicht leichter.

Fest steht aber auch, dass die Kolleg*innen nicht mehr auf die Beschäftigung in einem Inklusionsbetrieb angewiesen sind. Mit unserem Inklusionsunternehmen OSNA-Integ verfolgen wir das Ziel, Menschen mit Behinderung gute Arbeitsplätze anbieten zu können. Dazu hat der nah & frisch maßgeblich beigetragen. Wir sind aktuell in Gesprächen, um diese Arbeitsmöglichkeiten in anderen Märkten für die Mitarbeitenden zu erhalten und freuen uns über sehr wohlwollende, positive und konkrete Signale im Sinne unserer Mitarbeiterschaft.