Montessori-Kinderhaus & Familienzentrum Neuenkirchen

Herzlichen Willkommen liebe Kinder & Familien!

Außenansicht des Montessori-Kinderhaus & Familienzentrum Neuenkirchen

Herzlich Willkommen im Montessori – Kinderhaus & Familienzentrum Neuenkirchen

Seit fast 30 Jahren gibt es unsere Kindertagesstätte (Kita) im beschaulichen Ortsteil Neuenkirchen der Stadt Melle.

Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Eintritt in die Schule besuchen bei uns eine der beiden Krippengruppen (bis 1-3 Jahre) oder eine der beiden Kindergartengruppen (bis zur Einschulung). Alle Gruppen sind durch die integrative Arbeit kleiner und haben mehr Personal als in anderen Kitas, die nicht inklusiv arbeiten. Zu unserem pädagogisch/heilpädagogischem Team gehören inklusive Leitung 19 MitarbeiterInnen.

Der Leitsatz ‚‚Hilf mir es selbst zu tun” von Maria Montessori begleitet stets unsere inklusive Arbeit. Partizipation und Teilhabe sind wichtige Säulen unserer Pädagogik. Ihre Kinder lernen in einer kindgerechten Umgebung demokratische Prozesse zu gestalten. Hierbei ist uns eine gelingende Kommunikation besonders wichtig, damit ALLE Kinder lernen Ihre Bedürfnisse zu äußern.

Ihre Kinder finden bei uns eine vorbereitete Umgebung, in der sie ihrem individuellen Entwicklungsstand entsprechend, in ihrem eigenen Tempo, ihren Interessen nachgehen und sich Ihre „Umwelt“ erschließen können.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, vereinbaren Sie gerne einen Hospitationstermin, um uns kennen zu Lernen. Eine Anmeldung für das kommende Kita Jahr ist als Online-Anmeldung über das Portal der Stadt Melle möglich.

Wir öffnen unsere Türen in der Zeit von 7.30 Uhr bis 16:00 Uhr

Als Familienzentrum, machen wir Eltern regemäßig verschiedene Angebote wie das Eltern Café, Informationselternabende, Beratungsangebote und Eltern-Kind Aktionen. Kommen Sie gerne vorbei und informieren sich oder besuchen unsere Internetseite.

Wir freuen uns Sie kennen zu lernen!

Freiwilligendienst

An diesem Standort kann ein Freiwilligendienst geleistet werden.

Mehr erfahren

Für Sie erreichbar

Dort finden Sie uns

Montessori-Kinderhaus & Familienzentrum Neuenkirchen

Wieboldstr. 27, 49326 Melle

Öffnungszeiten

Betreuungszeit:

Montag bis Freitag von 08:00 - 16:00 Uhr

Randzeit:

Montag bis Freitag von 07:30 - 08:00 Uhr

AKTUELL!!!!! AKTUELL!!!! AKTUELL!!!! AKTUELL!!! AKTUELL!!!

Die Krippe des Montessori-Kinderhauses in Neuenkirchen lädt herzlich zum Kennlernnachmittag ein

Am Donnerstag, 27.10.2022 lädt die Krippe des Montessori-Kinderhauses in Melle alle Interessierten um 15:30 Uhr zu einem informativen Kennenlernnachmittag ein.

Die Mitarbeitenden der Krippe freuen sich, Eltern, die Ihre Kinder für das nächste Jahr in einer Krippe anmelden wollen, über das Montessori-Kinderhaus sowie das angegliederte Familienzentrum zu informieren.

Nach einer kurzen Begrüßung durch das Kindergartenleitungs-Duos Kim Rittinghaus und Nico Michalik, wird die Möglichkeit geboten die Räumlichkeiten zu besichtigen sowie mit den Mitarbeitenden ins Gespräch zu kommen.
Wir bitten darum, dass interessierte Eltern sich vorab anmelden unter der Telefonnummer 05428 / 921036 oder per E-Mail unter Leitung-mkn@os-hho.de.

Wann: Donnerstag, 27.10.2022 von 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Wo: Montessori-Kinderhaus und Familienzentrum, Wieboldstr. 27, 49326 Melle

Hier geht es zur Online-Anmeldung der Stadt Melle
Hier geht es zur Online-Anmeldung für Ihr Kind mit besonderem Unterstützungsbedarf
Wir heißen jedes Kind mit seiner individuellen Persönlichkeit gleichermaßen willkommen und begleiten es dabei sich in seinem eigenen Tempo zu entwickeln und seine Welt zu begreifen. „Hilf mir es selbst zu tun“ (Maria Montessori)

FAQ

Wie kann ich mein Kind anmelden?

Eine Anmeldung für das kommende Kindergartenjahr kann jeweils bis zum 30.11 eines Jahres unter dem Online Anmeldeportal der Stadt Melle erfolgen. Die Entscheidung über eine Zu- oder Absage erfolgt dann je nach 1., 2. oder 3. Wunsch der Kita zwischen Ende Januar und Ende Februar des Folgejahres.

Was sind die Anmeldevoraussetzungen?

Um sich für einen Kindergartenplatz anmelden zu können, ist Voraussetzung das sich der jeweilige Wohnort zu Kitajahresbeginn in der Stadt Melle befindet. Hierbei ist es nicht unbedingt nötig in Neuenkirchen zu wohnen. Neuenkirchener Kinder, Geschwisterkinder und soziale Kriterien finden bei der Verteilung der Plätze Beachtung.  

Wie viele Kinder sind in den Gruppen?

In unseren Integrativen Gruppen können insgesamt 18 Kinder aufgenommen werden. Je Kindergartengruppe haben wir 4 Plätze für Kinder mit Unterstützungsbedarf. In unseren integrativen Krippengruppen haben wir jeweils 12 – 15 Plätze. Je nach Bedarf an integrativen Plätzen variiert die Gruppengröße.

Wie viele pädagogische Fachkräfte gibt es?

In unseren Kindergartengruppen arbeiten zeitgleich 2 Erzieherinnen und eine Heilpädagogin. In den Krippengruppen arbeiten zeitgleich 2 Erzieherinnen und eine Sozialpädagogische Assistentin. Eine Heilpädagogin unterstützt die Gruppe stundenweise. Insgesamt besteht das Pädagogische Team aus 19 Erzieherinnen, Heilpädagogischen Fachkräften und Sozialpädagogischen Assistentinnen.   

Wie sieht ein der Tagesablauf in unserer Einrichtung aus?

Jede Gruppe gestaltet den Tagesablauf nach den Bedürfnissen der Kinder bzw. der Gruppe. In der Regel finden sich jedoch die Elemente Bring Phase, Freispiel, Morgenkreis, Frühstück, Angebote, Spiel auf dem Spielplatz, Mittagessen, Ruhephase, Freispiel, Snackzeit und Abholphase im Alltag wieder. Zum Turnen gehen die Kinder, in Ihren Gruppen, an einem festgelegten Tag in die nahegelegene Turnhalle der Oberschule.

Wird frisch gekocht?

Ja, von unserem Caterer „Eich Catering“. Tillman Eich, und sein Team kochen mit Bio Zutaten und liefern uns das Essen täglich frisch. In unseren Küchen wird das Essen dann, mit Hilfe unsrer Küchenkraft in die Gruppen verteilt. Der Caterer verzichtet auf Schweinefleisch und kann auf Unverträglichkeiten unkompliziert eingehen.

Wie verläuft das Aufnahmeverfahren?

Bevor Ihr Kind bei uns in der Kita startet, haben sie einen Betreuungsvertrag unterschrieben, mit dem sie einige Aufnahmeunterlagen bekommen haben. Diese Füllen Sie dann Bitte aus und Bringen sie spätesten zu einem „Erstgespräch“, welches vor Beginn des Kindergartens stattfindet, mit. In diesem Gespräch freuen wir uns, so viel möglich von Ihnen uns Ihrem Kind zu erfahren und können noch offene Fragen klären.  

Wie verläuft die Eingewöhnung?

Die Eingewöhnung findet angelehnt an das Berliner Eingewöhnungsmodell statt. Hier spielen die Kinder die wichtigste Rolle. Je nach Tempo der Kinder, gibt es zunächst die Phase, in der Kinder am besten mit einer fetsen Bezugsperson den Kindergarten einige Tage stundenweise besucht. Nach ein paar Tagen finden ersten Trennungen statt, in denen die Bezugspersonen im Kindergarten bleiben und immer erreichbar sind. Gelingen diese Trennung gut, werden die Trennungsphasen verlängert. Hierzu ist ein enger Austausch zwischen Pädagogen und Bezugspersonen wichtig. Ihre Vorstellungen für die Eingewöhnung können sie im Erstgespräch mit einer festen Ansprechpartnerin besprechen.

Wie ist die vorschulische Bildung organisiert?

Die Frage Finde ich besonders!!! Ist Vorschularbeit gefragt? Ansonsten könnte ich unser Konzept hier einstellen. Falls Vorschularbeit gefragt ist…c.a. ein halbes Jahr bevor das letzte Kitajahr endet, bilden die Vorschulkinder eine eigene Gruppe in der verschiedene Themen bewegt werden. Die Kinder bestimmen mit, welche Themen sie in den letzen Monaten vor der Schule gemeinsam erkunden wollen. In der Gruppe wird ein Fußgänger Führerschein mit der Polizei, der Förstergang und verschiedene Ausflüge angeboten. Vorschulische Elemente, wie beispielsweise das Erkennen und Nachspuren von Buchstaben und Zahlen werden in der Gruppe in einer eigene Mappe angelegt.  

Was muss mein Kind mitbringen?

Die Kinder bringen täglich ein Frühstück, Wechselwäsche und Gummistiefel mit in die Kita. Getränke werden vom Kindergarten gestellt. Außerdem ist wetterentsprechende Kleidung wichtig, damit wir jederzeit nach draußen auf den Spielplatz gehen können.

Angebote an diesem Standort:

Eine Gruppe von Kindern hält Herzen hoch

Familienzentrum Neuenkirchen

Zum Angebot
Familienangebote für Eltern und Sorgeberechtigte
Das zertifizierte Familienzentrum macht Eltern vielseitige Angebote – wie Elterncafés, Informationsveranstaltungen, Kreativ-Treffs oder auch die Familiensprechstunde.
Zum Angebot
Kindergartenbetreuerin interagiert mit drei Mädchen am Tisch, ein Junge geht vom Tisch weg

Kindergarten (3 - 6 Jahre)

Zum Angebot
Kindergarten-Angebote in Stadt und Landkreis Osnabrück
Jedes Kind ist anders. Deshalb bietet Ihnen die HHO zahlreiche Einrichtungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. So haben Sie die Möglichkeit, genau die Einrichtung zu wählen, die zu Ihrem Kind passt.
Zum Angebot
Kind beim Spielen mit einem bunten Ball

Krippe (0 - 3 Jahre)

Zum Angebot
Krippen-Angebote in Stadt und Landkreis Osnabrück
Geben Sie Ihr Kind vertrauensvoll in unsere Hände. Denn bei uns findet es in liebevoller Umgebung seinen Entwicklungsraum und eine sichere Basis, um die Welt zu entdecken und zu erobern.
Zum Angebot
Ein Mann und ein Junge schauen sich an und tippen mit dem Zeigefinger auf die Lippen

Therapien

Zum Angebot
Drei unter einem Dach (Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie)
Bei uns erfahren Sie eine ganzheitliche Betrachtung mit individuellen Therapieangeboten für jedes Alter. Die interdisziplinäre Ambulanz bietet Hilfe und Beratung für jede Altersgruppe vom Säugling bis zum Erwachsenen.
Zum Angebot